Bauernproteste vor ALDI

Demo Könnern 1
Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages der deutschen Bauern protestierten heute, am 23. März 2016, 200 Landwirte mit 45 Traktoren vor dem ALDI Auslieferungslager in Könnern.

Unter dem Motto: „Es ist 5 nach 12 – Ramschpreise ruinieren Bauern“ machten die Teilnehmer aus dem landwirtschaftlichen Berufsstand auf ihre existenziellen Sorgen aufmerksam. BV-Vizepräsident Thorsten Wagner und Hans-Jürgen Windirsch, Geschäftsführer der Agrargenossenschaft Könnern, forderten vom LEH und den Discountern die Leistungen der Landwirte anzuerkennen und von der Politik geeignete Hilfen zu geben, um die Existenz der Milchvieh- und Veredlungsbetriebe zu sichern.

Ziel der Demonstration vor dem ALDI-Auslieferungslager war es für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln und für den Wert landwirtschaftlicher Arbeit an 365 Tagen im Jahr zu werben.
Das muss sich in höheren Erzeugererlösen niederschlagen.

Um 5 nach 12 wollte der Bauernverband vor Ort wie angekündigt an ALDI eine Protestresolution überreichen – diese wurde aber nur vom Pförtner angenommen.

Die heutige Aktion des Bauernverbandes und landwirtschaftlichen Berufsstandes wird sicher nicht die letzte gewesen sein.