Bauernverband Salzland auf Fachexkursion zum JKI

Statt einer Feldrundfahrt hat der Bauernverband Salzland in den letzten Jahren für seine Mitglieder Fachexkursionen in Verarbeitungsunternehmen und landwirtschaftlich wissenschaftlichen Einrichtungen organisiert. So besuchten wir u.a. die Saalemühle in Alsleben, MAWEA Aschersleben und das Julius-Kühn-Feld der Martin-Luther-Universität Halle.
In diesem Jahr fand am 15. Juni eine Besichtigung des Julius-Kühn-Institutes (JKI) in Quedlinburg statt. Die Öffentlichkeitsabteilung des Institutes hatte ein 2 ½ stündiges Programm vorbereitet. Zu Beginn wurde uns Organisationsstruktur und Aufgaben des Institutes für Züchtungsforschung an landwirtschaftlichen Kulturen erläutert. Es geht darum genetische Vielfalt zu erforschen und pflanzengenetische Ressourcen nachhaltig zu nutzen.
Danach besuchten wir 4 Stationen des Institutes und wurden u.a. über Projekte in der Kartoffelzüchtung, Kautschukgewinnung aus russischem Löwenzahn und Virosen an Getreide informiert. Beeindruckend war die Besichtigung der über 8000 m² umfassenden hochmodernen Gewächshausfläche. Einige Landwirte sagten zum Abschluss, dass dieses Institut Beispiel für eine gute Anlage von Steuergeldern im Interesse der Landwirtschaft und Gesellschaft sei.
Nach dem fachlichen Teil und einem guten Mittagessen im „Brauhaus Lüdde“ unternahmen wir noch eine Stadtrundfahrt mit der Quedlinburger Bimmelbahn.
Insgesamt war es ein gelungener Tag, den die Landwirte und Verbandsmitglieder natürlich auch zum fachlichen Austausch nutzten.